Das intuitive AVA für ArchitektInnen mit wenig Zeit.
Kostenlos testen
Home
/
Blog
/
HOAI 2021
/
Leistungsphase 3 nach HOAI: Entwurfsplanung

Leistungsphase 3 nach HOAI: Entwurfsplanung

leistungsphase 3 entwurfsplanung

In der Leistungsphase 3 der HOAI, der Entwurfsplanung, wird ein konkreter Entwurf des Bauprojektes erarbeitet. Das Ziel der LP 3 ist ein dezidiert ausgearbeitetes, belastbares Konzept mit detaillierten Zeichnungen, in dem alle spezifischen Frage- und Problemstellungen des jeweiligen Projektes berücksichtigt sind. 

Auf dieser Grundlage lässt sich der Bau des Hauses im Detail planen und ausführen. Bei Projekten, die eine Genehmigung brauchen, bildet die Entwurfsplanung die Grundlage für die darauf folgende Genehmigungsplanung.

Alle Leistungsphasen der HOAI im Überblick findest du hier:

Was gehört zur Entwurfsplanung nach HOAI?

Erarbeiten der Entwurfsplanung

Wie der Name der Phase schon sagt, steht der Entwurf des Bauprojektes im Mittelpunkt der Leistungsphase 3. Der Entwurf wird in Form von Zeichnungen, Skizzen und 3D-Modellen erstellt, die die Architektur, die Struktur und die technischen Anlagen des Gebäudes detailliert darstellen. Die Entwurfsplanung umfasst auch die Festlegung der Materialien, die für den Bau verwendet werden sollen, und die Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, die für die Vergabe von Aufträgen an Subunternehmer benötigt werden. Durch das Erstellen der Entwurfspläne mit ersten Angaben zu Material-, Farb- und Lichtkonzept werden die Ideen, Lösungen und die Gestaltung gut sichtbar.

Objektbeschreibung

Die Objektbeschreibung beschreibt die Anforderungen und Ziele des Bauprojekts und legt fest, wie das Gebäude genutzt werden soll. Sie enthält Informationen über die Größe und den Standort des Gebäudes, die Art der Materialien, die verwendet werden sollen, und die technischen Anlagen, die in dem Gebäude installiert werden.

Kostenberechnung nach DIN 276 und Vergleich mit der Kostenschätzung

Das Thema Kosten zieht sich wie ein roter Faden durch die Leistungsphasen nach HOAI. So sind Berechnungen rund um Kosten, gleich in mehreren Leistungsphasen als Grundleistung angegeben. In der Leistungsphase 3 ist die Kostenberechnung nach DIN 276 eine Grundleistung nach HOAI.

Die Kostenberechnung ist im Vergleich zur Kostenschätzung schon deutlich detaillierter. Die Kosten werden dabei bis in die tiefste Ebene der DIN 276, der 1er-Ebene gegliedert. Falls du gerade mit den Kostengruppen der DIN 276 arbeiten musst, haben wir eine DIN 276 Excel Vorlage inklusive aller Details erstellt. Die Kostenberechnung hat eine rechtliche Toleranz von +-20%, sprich die Zahlen der Kostenberechnung dürfen sich um nicht mehr als +-20%  von den Zahlen der schlussendlich abgerechneten Kosten unterscheiden.

Es ist wichtig, die Kostenberechnung nach DIN 276 und die Kostenschätzung zu vergleichen, um sicherzustellen, dass das Bauprojekt innerhalb des geplanten Budgets bleibt. Wenn sich die tatsächlichen Kosten des Projekts während des Bauprozesses von den ursprünglich geschätzten Kosten unterscheiden, müssen möglicherweise Anpassungen vorgenommen werden, um sicherzustellen, dass das Bauprojekt innerhalb des Budgets bleibt.

Zusammenfassung der Grundleistungen während der Entwurfsplanung

  • Erarbeiten der Entwurfsplanung, unter weiterer Berücksichtigung der wesentlichen Zusammenhänge, Vorgaben und Bedingungen (zum Beispiel städtebauliche, gestalterische, funktionale, technische, wirtschaftliche, ökologische, soziale, öffentlich-rechtliche) auf der Grundlage der Vorplanung und als Grundlage für die weiteren Leistungsphasen und die erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter. Zeichnungen nach Art und Größe des Objekts im erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen, zum Beispiel bei Gebäuden im Maßstab 1:100, zum Beispiel bei Innenräumen im Maßstab 1:50 bis 1:20.
  • Bereitstellen der Arbeitsergebnisse als Grundlage für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten sowie Koordination und Integration von deren Leistungen
  • Objektbeschreibung
  • Verhandlungen über die Genehmigungsfähigkeit
  • Kostenberechnung nach DIN 276 und Vergleich mit der Kostenschätzung
  • Fortschreiben des Terminplans
  • Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse  

Zusammenfassung der besonderen Leistungen während der Entwurfsplanung

  • Analyse der Alternativen/Varianten und deren Wertung mit Kostenuntersuchung (Optimierung)
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Aufstellen und Fortschreiben einer vertieften Kostenberechnung
  • Fortschreiben von Raumbüchern

Wie wird die Leistungsphase 3 der HOAI vergütet?

Seit der Einführung der HOAI 2021 gelten die vorgegebenen Prozentsätze für die Honorarberechnung für Architekten und ArchitektInnen nur noch als Anhaltspunkt. Hintergrund ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) aus dem Jahr 2019. Für die Leistungsphase 3 fallen 15% an.

Entwurfsplanung / LPH 3 nach HOAI in Compa

Wie oben beschrieben ist das Erstellen einer Kostenberechnung nach DIN 276 ein wichtiger Bestandteil der LPH 3. So können die finanziellen Rahmenbedingungen des Bauprojektes abgeschätzt werden. Die Kostenberechnung ist im Vergleich zur Kostenschätzung schon deutlich detaillierter. Mit der Kostenschätzung von Compa kannst du mit wenigen Klicks und ohne Erfahrung eine Kostenberechnung nach DIN 276 erstellen. Diese kannst du sofort in einem professionellen Format für die Baubesprechung exportieren oder ausdrucken.

Gratis Testen
Lass Dich von Compa in allen Leistungsphasen unterstützen.

Beginne mit unserer gratis Testversion. 30 Tage kostenlos. Jederzeit kündigen.

Gratis Herunterladen
Lass Dich von Compa in allen Leistungsphasen unterstützen.